Affektkontrolltraining A.K.T® - Haltungsschulung und Handlungsansätze für den beruflichen Alltag


Affektkontrolltraining A.K.T® wurde von Gertrud Schröder und Thomas Bendel Ende der 80er Jahre entwickelt, fortlaufend überprüft und auf den aktuellen Stand der Wissenschaft und aktueller Arbeitsfelder gebracht. Es zielt besonders auf die Stärkung von Resilienz, Würde und Haltung in schwierigen Lebenssituationen und bietet damit die Möglichkeit, auch in prekären Berufsfeldern mit unseren Klienten und Kunden handeln und eine Weiterentwicklung hin zur Emanzipation anstoßen zu können.  

Es ist eine Verbindung aus fernöstlichen Bewegungskünsten mit Elementen aus Qigong und Aikido, wirksamen Empowermentstrategien und Elementen aus Familien- und Sozialtherapie. Ein geschütztes System mit standardisierten Lehrinhalten. 

Affektkontrolltraining A.K.T® ist eine Übungsmethode, bei der Konfliktbewältigungsstrategien mit Hilfe von Körperübungen entdeckt, überprüft und trainiert werden. Oft ist Bewegung ein nützlicher und einfacher Weg, um scheinbar unüberwindliche Probleme mit leichten Übungen erkennbar und konkret „begreifbar“ zu machen. 

Über die aktive Auseinandersetzung mit der eigenen Haltung und den Anforderungen im Berufsalltag geht es um die Entfaltung der eigenen Fähigkeiten sowie das Vermeiden und Kontrollieren zerstörerischer Prozesse.

Teilnahmevoraussetzungen: 

  • Bereitschaft zu Bewegung und körperlichem Kontakt
  • ~ zu selbständigem Lernen und Arbeiten
  • ~ zur Selbsterfahrung
  • physische und psychische Gesundheit

Die Weiterbildung schließt mit einem Teilnahmezertifikat ab. Bei Interesse kann nach Absprache mit der Seminarleitung die Ausbildung zum A.K.T® Trainer angeschlossen werden.

Termine:

1. Modul: 15.-17. September 2017
2. Modul: 17.-19. November 2017
3. Modul: 23.-25. Februar 2018
4. Modul: 01.-03. Juni 2018

Zielgruppe:

Sozialpädagog_innen, Pädagog_innen, Studierende und pädagogische Mitarbeiter_innen der Jugendhilfe, Jugendarbeit, Jugendsozialarbeit, Jugendberufshilfe, Erwachsenenbildung, Familienhilfe, Schule und Schulsozialarbeit, Suchtberatung, Migrations-und Flüchtlingsarbeit, uaM und Asylberatung, sowie der sozialpädagogischen Beratung und Begleitung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen verschiedener Zielgruppen

Leitung:

Ramona Huger, Dipl.-Sozialarbeiterin (FH), Affekt-Kontroll-Trainerin®, Coach in Ausbildung
Hans-Jürgen Meurer, Sozialarbeiter (FH), Affekt-Kontroll-Trainer®, Coach (DGfC)

Umfang:

76 Ustd., 4 Module an 12 Tagen (jeweils Freitag-Sonntag)

Seminarnummer
9001-12

Datum
15.09.2017 - 03.06.2018
4 Module á 3 Tage

Umfang
76 Ustd.

Kosten
Teilnahmegebühr: EUR 840,00
BdB Mitglieder: ###PRICE_BOARD_REGULAR###
Gebühr (ehs Studierende): ###PRICE_SPECIAL###

Leitung

Ramona Huger Hans-Jürgen Meurer

Ort
EHS Dresden

 

Veranstalter
Sofi - Weiterbildungen

Freie Plätze
16

Anmeldeschluss
15.08.2017

Anmeldung
Jetzt anmelden

 

 

 


Zur Übersicht