Fachtag „Flucht, Asyl, Integration und Soziale Arbeit in Sachsen (FAISA)“ 

Samstag, 5. Dezember 2015 an der Evangelischen Hochschule Dresden

Tagungsbericht

Dokumentation zum Download (pdf, 15 MB)

Für die Flüchtlingssozialarbeit und soziale Betreuung Asylsuchender in Sachsen stellen sich strukturell, quantitativ und qualitativ immer größer werdende Herausforderungen und Fragen, auf die es bisher nur wenig entwickelte, dem Bedarf entsprechende sowie professionell vertretbare Antworten gibt.

Der Fachtag soll dazu dienen, sich über den Sachstand der FSA in Städten und Gemeinden des Freistaats auszutauschen, Probleme und Schwierigkeiten bei der Betreuung, Beratung, dem Schutz, der Begleitung und Integration in nachbarschaftliche Sozialräume, Bildung und Arbeit von Asylsuchenden darzustellen und Wege für eine Verbesserung der Aufgaben Sozialer Arbeit in diesem Feld aufzeigen. 

Die Inhalte und Ergebnisse dieser Fachtagung sollen zudem in wissenschaftliche Arbeiten und Forschungsprojekte an der Evangelischen Hochschule Dresden einfließen.

Tagungsflyer zum Download (PDF)

Zielgruppe

Der Fachtag richtet sich primär an die professionellen Akteur_innen, welche für die Gestaltung und Durchführung der Flüchtlingssozialarbeit (FSA) in Sachsen zuständig sind. Darüber hinaus sind zuständige Mitarbeiter_innen der Wohlfahrtsverbände, Migrantenorganisationen, Landesministerien, kommunale Behörden sowie Integrations- und Ausländerbeauftragte und Wissenschaftler_innen eingeladen. Auch  Studierende der Sozialen Arbeit können an der Konferenz teilnehmen.

Kooperationspartner

Der Fachtag wird veranstaltet durch das Sozialwissenschaftliche Fortbildungsinstitut (sofí) am Zentrum für Forschung, Weiterbildung und Beratung an der ehs Dresden gGmbH sowie der Evangelischen Hochschule Dresden. Er wird unterstützt von der Sächsischen Staatsministerin für Gleichstellung und Integration beim Sächsischen Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz, dem Sächsischen Flüchtlingsrat e.V. und der Liga der Freien Wohlfahrtspflege in Sachsen.

Geplantes Tagungsprogramm

9:00-9:30 Ankommen
9:30-10:00 Grußworte
<b> Petra Köpping</b>, Sächsische Staatsministerin für Gleichstellung und Integration
<b>Prof. Dr. Holger Brandes</b>, Rektor der Evangelischen Hochschule Dresden
<b>Prof. Dr. Marion Gemende</b>, Evangelische Hochschule Dresden
10:00-10:45 <b> „Flüchtlingssozialarbeit im Spannungsfeld zwischen Philanthropie und Recht“</b>
Nobert Grehl-Schmitt, Caritasverband f. d. Diözese Osnabrück e.V., Pro Asyl
10:45-11:15 Kaffeepause
11:15-12:30 <b>5 Regionalforen – Phase 1</b>
Die Regionalforen dienen der Darstellung der aktuellen FSA vor Ort,
der Vernetzung und dem Aufzeigen von Herausforderungen der FSA in der Region.
Die Regionalforen gliedern sich in die Regionen Bautzen, Chemnitz, Dresden,
Leipzig und Zwickau.
12:30-13:30 Mittagspause
13:30-14:30 <b> Fortsetzung der Regionalforen – Phase 2 </b>
14:30-14.45 Pause
14.45-16.45 <b>Fachforen</b>
<b> FF 1 Ausbildung, Arbeit und Beschäftigung</b>
Andreas Babuke / André Kostov, Bundesagentur für Arbeit Dresden
Rudaba Badakhshi, Referat für Migration und Integration, Leipzig
<b> FF 2 Unbegleitete minderjährige Geflüchtete </b>
Eckard Mann, Geschäftsführer Radebeuler Sozialprojekte gGmbH
Cornelia Jager, Koordinatorin für unbegleitete ausländische Minderjährige, Landeshauptstadt Dresden
<b> FF 3 Vernetzung und Case Management </b>
Aufgaben und Arbeitsteilung der FSA zwischen Bürgerengagement,
Verwaltung und Betreibern von Heimen und Wohnungen
Henriette Hanig, Ausländerrat Dresden e.V.
Patrick Irmer, Sächsischer Flüchtlingsrat e.V.
<b> FF 4 Qualitätsentwicklung, Kompetenzen und Standards der Flüchtlingssozialarbeit </b>
Heidi Hemmann, Radebeuler Sozialprojekte gGmbH
Dr. Ute Enderlein, Referentin bei der Staatsministerin für Gleichstellung und Integration
<b> FF 5 Integration im Sozialraum - Gemeinwesenarbeit </b>
Andreas Drese, Martinshof Rothenburg Diakoniewerk
<b>FF 6 Umgang mit Traumatisierungen in der Flüchtlingssozialarbeit </b>
Dr. Julia Schellong, Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden
16:45-17:00 Pause
17:00-17:45 <b>Soziale Arbeit im Rahmen restriktiver Asylpolitik.
Herausforderungen für eine Profession,
die Öffentlichkeitsarbeit, Lobbyarbeit und Menschenrechtsarbeit oft ignoriert </b>
Prof. Dr. Nivedita Prasad, Alice Salomon Hochschule Berlin
17:45-18:00 <b>Abschluss </b>